Geschichte

1900: Gründung der Fa. Georg Knörr durch Georg Knörr (geb. 05.10.1884) 
  Firmensitz: Marktplatz 5, Heilsbronn
  Umzug in Nürnberger Str. 10, Heilsbronn
  Errichtung eines Lagerplatzes in der Bahnhofstr. 4, Heilsbronn
1910: Verlagerung des Firmensitzes nach Nürnberg
  Lagerplatz in Heilsbronn bleibt bestehen
1920: Bau des heutigen Firmensitzes in der Bahnhofstr. 20, Heilsbronn
  bis 1938 Gleisbauarbeiten für die Reichsbahn
1937: älteren Söhne Georg und Hans machen sich selbstsändig
  jüngster Sohn Fritz Knörr tritt in die Firma mit ein
  Änderung der Firmenbezeichnung von Georg Knörr in Georg und Fritz Knörr
1939: Fritz Knörr wird als Soldat eingezogen
  alleinige Weiterführung des Baugeschäfts durch Georg Knörr
1946: Wiederaufnahme des normalen Geschäftsbetriebes
  in den Nachkriegsjahren vorwiegend in Nürnberg tätig
  Wiederherstellung von Wohn- und Geschäftshäusern, die durch den Krieg beschädigt worden waren
1951: Georg Knörr scheidet altersbedingt aus der Firma aus
  Fritz Knörr ist nun Alleininhaber
1961: 01.01.1961:
Fritz Knörr jun. (Sohn von Fritz Knörr) tritt als Teilhaber in die Firma ein
  18.12. 1961:
Firmengründer Georg Knörr verstirbt im hohen Alter von 87 Jahren
1971: Fritz Knörr jun. übernimmt die Geschäftsleitung
1981: Sohn Stefan Knörr tritt in die Firma ein
1990: Sohn Stefan Knörr legt Meisterprüfung ab und übernimmt in Zusammenarbeit mit seinem Vater Fritz Knörr jun. die Geschäftsführung
1999: Stefan Knörr übernimmt die alleinige Geschäftsführung
  Zum Zeitpunkt der Übernahme beschäftigte die Firma 10 Mitarbeiter
2016: Sohn Sebastian Knörr tritt in die Firma ein
  Mittlerweile beschäftigt die Firma 50 Mitarbeiter